Jeder Berufstätige verbringt die halbe Zeit seines Lebens am Arbeitsplatz. Deshalb ist es wichtig, dass dieser menschengerecht gestaltet ist und alle Sicherheitsvorschriften eingehalten werden.

>Arbeitsmedizin

Hier finden Sie aktuelle News rund um das Thema Gesundheit am Arbeitsplatz und Arbeitsmedizin

>News

Lesen Sie hier mehr über mein bisheriges Berufsleben und meine Ausbildung.

>Zu meiner Person

In meiner Ordination in Salzburg führe ich die medizinische Überprüfung der Fahrtauglichkeit durch.

>Führerscheinuntersuchung

Dr. Wilhelm Guggenbichler

Arbeitsmedizin in Salzburg

Sehr geehrte Firma,

seit Ende 2001 bin ich als selbstständiger Arbeitsmediziner bzw. als Ein-Personen-Unternehmen in Salzburg tätig. Ich habe die Gelegenheit bekommen, für eine ganz große Firma (dort darf ich mit ca. 1500 MitarbeiterInnen in den Bereichen Strom, Gas, Wasser und Telekom zusammen arbeiten) und eine mittelgroße Firma aus der Transport-Branche mit ca. 150 Mitarbeiter tätig zu werden und mich einsetzen zu dürfen.

Es ist angenehm die Möglichkeiten bei großen Unternehmen im Bereich Arbeitsmedizin und Gesundheitsschutz wahr nehmen zu können. Gemeinsam kann mit verschiedenen Abteilungen in einem großen Unternehmen das wichtige Thema der Gesundheit voran getrieben werden. Zum Wohl der einzelnen Mitarbeiterin und des einzelnen Mitarbeiters. Letztlich aber auch zum Wohl des einzelnen Unternehmens.

In der Arbeitsmedizin sind wir auf die Zusammenarbeit mit den Abteilungen angewiesen, da wir gemäß dem ArbeiterInnenschutzgesetzes rein beratend und informativ tätig sein dürfen. Wir können also nichts und niemanden anschaffen L, hat aber den Vorteil, dass wir nicht die Verantwortung tragen J. Eine gute Zusammenarbeit ist also wichtig, dass positive und synergistische Effekte für das Thema Gesundheit in einem Unternehmen gehoben werden können.

Seit 2005 darf ich auch mit der AUVA zusammen arbeiten. „AUVA sicher“ stellt die präventivdienstliche Betreuung mit Arbeitsmedizinern und Sicherheitsfachkräften in ganz Österreich sicher. Die Betreuung ist für Firmen von 1 bis 50 Mitarbeitern kostenlos. Ich darf für den Sprengel Flachgau – Stadt Salzburg – Tennengau tätig sein und besuche ca. 300 Firmen (habe nicht gezählt) alle ein bis 2 Jahre.

Das Schöne an dieser Arbeit ist die Möglichkeit zu fast allen Branchen Kontakt zu bekommen, was einen guten Einblick in die aktuelle wirtschaftliche Situation bietet. Weitere Unterschiede in der Betreuung von großen Unternehmen und kleinen Betrieben siehe unten.

„Unten“ habe ich versucht einige mögliche Fragen zu beantworten. Falls Sie noch eine Frage oder Anregung haben, bitte scheuen Sie sich nicht, mich zu fragen oder zu kontaktieren. Am besten unter 0664 – 1267217 oder Sie senden mir eine Anfrage.

Gesunde Grüße

Ihr

Dr. Wilhelm Guggenbichler

Welche Leistungen biete ich aus dem Bereich Arbeitsmedizin (bei Firmen über 50 ArbeitnehmerInnen) an?

  • Allgemeine Gesundheitsberatung (von MitarbeiterInnen und Vorgesetzen)
  • Vorsorgeuntersuchungen (Sehtests, Lungenfunktionsuntersuchungen, Gehörtests, Blutdruckmessung)
  • VGÜ (Verordnung über die Gesundheitsüberwachung am Arbeitsplatz) Untersuchungen von: Lärm, Schweißrauch, Toluol, Xylol (bei meinen bisherigen Betrieben besteht keine Untersuchungspflicht). Direktverrechnung mit der AUVA.
  • Schutzimpfungen (Tetanus, FSME, Influenza, Reiseimpfungen)
  • Reisemedizinische Beratung
  • Ergonomische Beratung vor Ort am Arbeitsplatz
  • Case Management
  • Wiedereingliederungsmanagement nach langen Krankenständen (Zusammenarbeit mit Personalwesen erforderlich)
  • Suchtprävention
  • Burnout-Prävention
  • Unternehmensberatung zum Thema Gesundheit
  • Betriebliche Gesundheitsförderung (Zusammenarbeit mit Personalwesen erforderlich)
  • Organisation der Ersten Hilfe
  • Vorträge und Unterweisungen (z.B. Wirbelsäule, Hautschutz, Lärmschutz, Schutzimpfungen, Verkehrsmedizin, mentale Gesundheit)
  • Beratung Mutterschutz
  • Beratung Arbeitsstoffe und persönliche Schutzausrüstung
  • Berufskrankheiten
  • Eine Schulter zum Ausweinen
  • Ärztliche Schweigepflicht

Wer benötigt einen Arbeitsmediziner?

  • Alle Betriebe, quer durch alle Branchen, die Mitarbeiter beschäftigen. Also schon ab 1 ArbeitnehmerIn.
  • Unternehmen unter 50 Mitarbeitern können sich an die AUVA (LINK) wenden (siehe oben). AUVA sicher stellt die Betreuung der Kleinst- und Kleinfirmen österreichweit sicher. Kostenlos. Die AUVA ist darf nur beratend und informieren aktiv werden. Die Anmeldung muss durch die Firma selbst erfolgen.
  • Unternehmen mit mehr als 50 Mitarbeitern müssen Sicherheitsfachkräfte und Arbeitsmediziner pro Angestellten und Kalenderjahr für 1,2 Stunden bei Büroarbeitsplätzen und für 1,5 Stunden bei sonstigen Arbeitsplätzen beschäftigen. Die Zusammenarbeit kann mit selbstständigen Präventivfachkräften erfolgen oder mit entsprechenden Zentren.

Sind die Aufgaben der Arbeitsmediziner und generell der Arbeitsschutz gesetzlich geregelt?

Wieviel kostet ein Arbeitsmediziner?

Dürfen die Arbeitsmediziner alles machen oder gibt es Einschränkungen?

  • Wie oben beschrieben, sind die Aufgaben der ArbeitsmedizinerInnen im ASchG (ArbeitnehmerInnenschutzgesetz) genau geregelt. Wir dürfen in unserer Einsatzzeit ausschließlich beratend und informativ tätig. Präventiv, und nicht kurativ. Wir beraten, behandeln können bzw. müssen sich die MitarbeiterInnen bei Haus- oder FachärztInnen.
  • ArbeitsmedizinerInnen stellen keine Rezepte aus (außer im Not- oder Einzelfall), keine Krankmeldungen, keine Kuranträge, keine Führerscheinuntersuchungen oder Gesundenuntersuchungen. Außerhalb der Einsatzzeit dürfen z.B. die selbstständigen Wahlärzte im Einzelfall Ihre allgemeinmedizinische Tätigkeit ausüben.

top